Weihnachtsmärchen – Die Bremer Stadtmusikanten

Die Bremer Stadtmusikanten

Weihnachtsmärchen des Neuberin-Ensembles Reichenbach

So ist das! Wenn die Tiere ihr Rentenalter erreicht haben, wartet auf die wenigsten ein geruhsames Pflegeheim – es sei denn, sie nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand. Aber auch der Bauer und die Bäuerin sind nicht mehr taufrisch. Selbst unter den Räubern zeigt der demografische Faktor steil nach oben. Weil der Umgang mit alten Tieren aber besonders ungerecht ist, machen sich der Esel, der Hund, die Katze und der Hahn eben selbst auf die Reise in die Freiheit, was den vier starrsinnigen Greisentieren allerdings recht schwer fällt. Einen alten Baum soll man eben nicht mehr verpflanzen. Dass die ganze Geschichte doch noch ein gutes Ende nimmt verdanken sie dem Umstand, dass die Räuber sich grenzenlos blöd anstellen, und nicht auf ihren Jüngsten hören, der als Einziger die Lage checkt.

12.12.2015 19:30 Premiere
13.12.2015 15:00 2. Vorstellung
15.12.2015 09:00 Schülervorstellung
16.12.2015 09:00 Schülervorstellung
19.12.2015 15:00 5. Vorstellung
21.12.2015 17:00 6. Vorstellung
Erwachsene 7,- €
Kinder 4,- €,
Schülervorstellungen: 3,50- € p.P.
Tschaggeline – Eva-Maria Gey
Hahn – Bettina Gräntzel
Bauer/Kuno – Dirk Husse
Hänschen – Karl-Oswald Jakob
Karze – Hannah Konnerth
Esel – Sylvia Lehnigk
Bäuerin/Faust Liese – Sylke Mothes
Hund – Marha Neupert
Luder – Toni Völkel